Vitamin C

Vitamin C – nicht nur bei Erkältung sondern auch für gute Augen!

Ohne Vitamin C geht es nicht

Zitronenpresse

Zitronen enthalten natürliches Vitamin C

Vitamine sind organische Verbindungen, die der Mensch essenziell für lebenswichtige Funktionen benötig. Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, da der Stoffwechsel sie nicht oder nicht ausreichend synthetisieren kann. Vitamine regulieren den Stoffwechsel, die Verwertung von Proteinen, Kohlenhydraten sowie Mineralien, stärken das Immunsystem und sind entscheidend beteiligt bei der Bildung von Augenzellen, Knochen und Blutkörperchen. Vitamine fungieren wie ein „Schmierstoff“, der für reibungslosen Stoffwechsel sorgt. Jedes Vitamin erledigt dabei ganz bestimmte Aufgaben.

Die vielfältige Rolle von Vitamin C

Vitamin C, auch unter Ascorbinsäure bekannt, nehmen viele Menschen, wenn eine Erkältung droht. Das hat seine Berechtigung, denn Vitamin C unterstützt das Immunsystem. Gerade bei einer Erkältung kann es zu einem deutlichen Abfall des Vitamin-C-Gehalts bei den weißen Blutkörperchen kommen. Doch Vitamin C kann noch viel mehr. Unter anderem unterstützt es die Leber beim Entgiften, hilft bei der Funktionsfähigkeit der Muskeln, Erleichtert die Eisenaufnahme aus pflanzlichen Nahrungsmitteln, wirkt als Antioxidans, hält die Gefäße gesund und fördert die Regeneration der Haut.

Vitamin C ist entscheidend für die Augengesundheit

Allgemein weniger bekannt ist die Bedeutung der Vitamine für die Augen. Auch sie brauchen einen ausgewogenen Vitaminhaushalt. Dabei spielt Vitamin C in verschiedener Hinsicht eine wichtige Rolle. In früheren Jahrhunderten war Skorbut eine Erkrankung, die oft bei Seefahrern vorkam. Sie wurde durch Vitamin-C-Mangel verursacht und führte zu schwerer Schädigung des Bindegewebes.

Kollagen ist ein wichtiges Protein des Bindegewebes und unerlässlicher Bestandteil der Hornhaut. Kollagen kann nur mit Vitamin C gebildet werden. Die Konzentration von Vitamin C im Auge, besonders in der Hornhaut, ist die höchste im ganzen Körper, bis zu 50 mal höher als im Blut.

Die Hornhaut fungiert unter anderem als UV-Filter. Vitamin C neutralisiert die freien Radikalen, die durch das Sonnelicht mit dem Auge in Kontakt kommen. So verhindert es auch eine Trübung der Augen, die bei älteren Menschen häufiger vorkommt. Zum Beispiel sind Diabetiker wegen des erhöhten Blutzuckerspiegels anfällig für Augenerkrankungen und müssen auf ihre Vitamin-C-Versorgung achten.

Vitamin C – wichtig für die Augen in jedem Alter

Besondere Bedeutung bekommt die Augengesundheit in einer demographisch alternden Gesellschaft. Die Macula ist die Stelle auf der Netzhaut mit den meisten Sehzellen, manchmal wird sie als gelber Fleck bezeichnet. Bei dem meisten Menschen degeneriert die Macula im Alter. Deshalb ist es für altere Menschen besonders wichtig, für eine ausreichende Versorgung mit Vitamin C zu sorgen.

Ausreichend Vitamine „tanken“

Grundsätzlich ist es relativ einfach, für eine ausreichende Menge an Vitamin C zu sorgen. Eine ausgewogene Ernährung reicht vollkommen dafür aus. 100mg an Vitamin C pro Tag empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

Zu bedenken ist jedoch, dass in der heutigen hektischen Arbeitswelt eine ausgewogene Ernährung oft zu kurz kommt. Der erforderliche Vitaminbedarf wird manchmal nicht abgedeckt. Vitamin C auch kann problemlos in Tablettenform eingenommen werden. Es besteht keine Gefahr der Überdosierung, denn unser Körper scheidet ein mögliches Zuviel an Vitamin C einfach aus. Jedoch kann der Organismus Vitamin C aus der Nahrung leichter aufnehmen.

In außergewöhnlichen Lebenssituationen wie zum Beispiel Krankheit, Schwangerschaft oder starken Wachstumsphasen benötigt der Körper besonders viele Vitamine. Hier können Tabletten zur Deckung des Vitaminbedarfs helfen.

Bekannt sind vor allem Zitrusfrüchte als Vitamin C Spender. Obwohl in Zitronen und Orangen ca 50mg Vitamin C in je 100g Früchten vorhanden sind, werden sie locker von einigen Früchte- und Gemüsesorten übertroffen. Fenchel kommt auf 93mg, Rosenkohl auf 112mg, Paprika auf 140mg, Schwarze Johannisbeere auf 180mg und Hagebutte gar auf 1250mg je 100g.

Vitamin C wirkt im ganzen Körper – und in den Augen

In einer weiteren Studie zu Vitamin C kam die Health & Science University in Oregon zu Ergebnissen, die bestätigen:

„Die auf der Netzhaut befindlichen Zellen benötigen Vitamin C, um sich gesund zu erhalten.“

Doch die Wirkung geht einen Schritt weiter. Da die Netzhaut ein Teil des zentralen Nervensystems ist, deutet sich an, dass Vitamin C eine größere Rolle bei der Gehirnfunktion spielt, als bisher angenommen.

Fazit: Vitamin C spielt vermutlich eine noch größere für gesunde Augen, als bisher angenommen. Es lohnt sich in jedem Alter, immer auf ausreichende Versorgung mit Vitamin C zu achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *